Fotogalerie und Berichte von Jugendspielen am Wochenende 3./4. Februar 2018

Fotogalerie und Berichte von Jugendspielen am Wochenende 3./4. Februar 2018

erstellt von Jo am 4. Februar 2018

Eine phasenweise überragende Leistung der B-Jungen ermöglichte den deutlichen Auswärtssieg bei der HG Ansbach, überlegen waren auch die C-Jungen. Die Mädchen dagegen blieben unter ihren Möglichkeiten. (Die Fotos folgen nach den Berichten)

B-Jungen ÜBL:   HG Ansbach – SV Buckenhofen   21:31  (13:16)

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen zunächst mit 2:0 in Führung. Doch die Buckenhofener Jungs hielten dagegen und konnten, getragen von einer stabilen Defensive, beim 3:3 ausgleichen. In der Folge nutzte man die Ballgewinne in der Abwehr, um mit schnellen Gegenstößen eine Fünf-Tore-Führung zu erspielen (5:10, 17. Minute). Im Gefühl der Überlegenheit vernachlässigten die Buckis jedoch anschließend zunehmend die Abwehrarbeit, wodurch die Gastgeber bis zur Pause wieder auf drei Tore verkürzen konnten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte besannen sich die Gäste wieder auf Ihre Stärken und setzten sie konsequent um. Ein Gegenstoß nach dem anderen rollte auf das Ansbacher Tor zu. Nach einem 1:9-Lauf und beim Stand von 14:25 knapp zehn Minuten nach Wiederbeginn war das Spiel entschieden. Die junge Buckenhofener Mannschaft verwaltete anschließend den Vorsprung und konnte sich am Ende über einen verdienten Auswärtssieg freuen.

Es spielten:
Cedric Meyer; Nils Flake (10/3), Sebastian Friedmann, Luca Kröppel (9), Jonas Lang (2), Luis Lippert (2), Laurenz Mehl (2), Max Neumann (6/1).

B-Mädchen ÜBL:   SV Buckenhofen – TV Hallstadt   8:16  (3:9)

Auch das Rückspiel gegen den TV Hallstadt verloren die B-Mädchen. Ein ums andere Mal konnten sie ihre vielen Torgelegenheiten nicht nutzen und den Ball nicht im Gästetor unterbringen. Man warf zu unplatziert, so dass die TV-Torhüterin immer wieder parieren konnte. Auch die Abwehr zeigte – anders als in den letzten Spielen – etliche Lücken, zudem hatte man mit den Angriffsvarianten der Gäste einige Probleme.

Es spielten:
Larissa Leisgang – Marlene Dinkel, Stephanie Eckert, Selina Fechter, Marlen Felbinger (1), Leona Graser (1/1), Lilli Sauerborn, Hannah Uttenreuther (6/1).

C-Jungen ÜBL:   SV Buckenhofen – DJK Neumarkt  32:10  (17:5)

Einen überlegenen Start-Ziel-Sieg holten sich die C-Jungen. Noch keine Viertelstunde war vergangen, als die Buckis bereits mit zehn Toren führten (13:3). Zur Pause war man beim 17:5 angelangt. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild, Tor um Tor bauten die SV-Jungen ihren Vorsprung aus.

Es spielten:
Luke Rüther; Philipp Genslein, Julius Gumbmann (1), Sven Hofmann (1/1), Max Hoh (7), Manuel Möhrle, Leon Schnell (6), Leon Tatschner (1), Johannes Weber (4), Paul Weimert (7), Tim Wetzel (5).

C-Mädchen ÜBL:   SV Buckenhofen – SC Eltersdorf   12:18  (8:10)

Mit einer starken ersten Halbzeit erarbeiteten sich die C-Mädchen die Chance, gegen den Tabellendritten zumindest mitzuspielen. Verstärkt durch D-Jugendliche hatten die Buckis die beiden Top-Spielerinnen des SC zunächst gut im Griff und setzten sich gegen eine löchrige Abwehr mit gekonnten Einzelaktionen und Anspielen an den Kreis immer wieder durch. In der zweiten Halbzeit jedoch vergab die junge Mannschaft zu viele gute Chancen, traf mehrmals die Torhüterin und nahm sich so selbst die Chance, das Ergebnis knapper oder gar positiv zu gestalten.

Es spielten:
Marie Albert, Karolina Gierschik, Aylin Lang (), Lea Meier (3), Johanna Müller (3), Marie Pflaum, Meike Prütting, Eva Schmidt, Ina Schröder (2), Johanna Stegmeyer (4/1).

E-Jugend:   Sechstes Turnier

Es war eine neue Erfahrung für die Bucki-E-Jugend. Erstmals in dieser Saison war man am Ende nicht der Sieger. Die Gegner vom HC Erlangen waren besser, größer – und rigoros. Mit einer unangemessenen Spielweise kauften sie den Buckis den Schneid ab und siegten. Die SV-Zweite musste sich auch dem TV Lauf geschlagen geben.

Es spielten:
Julie Albert, Kimi Büttner, Linus Gumbmann, Christian + Sebastian Horz, Paul Kestler, Pascal Knoke, David Möhrle, Moritz Müller, David Pachuntke, Kilian + Maximilian Schindler, Annika Schröder, Fabian Uttenreuther.